Mainstream-Medien

Artikel aus den Mainstream-Medien.

Kriegsvorbereitung im Osten Europas?

Die systemtreuen Medien sprachen von 87 Panzern und 4000 Mann. Die Wahrheit sieht leider anders aus und wird uns verheimlicht. Ist der Frieden in Europa in Gefahr? Ist dies ein weiterer Schritt zur Eskalation?

Aber bitte, macht Euch selbst ein Bild und schaut Euch diese 3 Videos an:

Erneut massive US-Truppenverlagerungen nach Europa [Medienkommentar] | 12.10.2017 | www.kla.tv/11271
Erneut massive US-Truppenverlagerungen nach Europa [Medienkommentar] | 12.10.2017 | www.kla.tv/11271
Previous Next Play Pause
1

AfD wurden Stimmen unterschlagen!

Der Focus titelt: "AfD-Stimmen bei Landtagswahl falscher Partei zugeordnet"

und führt weiter aus:

"Bei der Landtagswahl in Sachsen-Anhalt am vergangenen Sonntag hat es in drei Wahllokalen eine Panne zuungunsten der AfD gegeben. Einige Stimmen wurden statt der AfD der Partei Alfa zugeordnet. Die Panne könnte auch Auswirkungen auf die Sitzverteilung im Landtag haben.

Wie die Geschäftsstelle der Landeswahlleiterin am Freitag bestätigte, waren in den betroffenen Wahllokalen die Zweitstimmen für die AfD der ebenfalls neuen Partei Alfa zugeschrieben worden. Verursacht wurde die Pannen den Angaben zufolge durch Übertragungsfehler oder dadurch, dass die beiden Parteien, die jeweils erstmals bei der Landtagswahl antraten, verwechselt wurden. Zunächst hatte die "Magdeburger Volksstimme" darüber berichtet.

Die Ergebnisse seien am Donnerstag bei den Sitzungen der Kreiswahlausschüsse korrigiert worden, so dass nun die korrekten Stimmenzahlen festgestellt worden sein."

Quelle: http://www.focus.de/regional/sachsen-anhalt/wahlpanne-in-sachsen-anhalt-afd-stimmen-falscher-partei-zugeordnet_id_5370293.html

Es stellt sich die Frage: Ist Alfa die einzige Partei, die Stimmen der AfD auf dem Konto hat?

Tot gesagte leben länger!

"NUR NOCH 8 PROZENT! AFD RAUSCHT IN UMFRAGEN RUNTER

Zuletzt hatte die AfD im Juli bei Forsa-Erhebungen nur acht Prozent der Stimmen erreicht. Zudem seien die wenigen gemäßigten AfD-Anhänger zur SPD abgewandert, da Kanzlerkandidat Martin Schulz (61, SPD) zugetraut werde, „die ihnen so verhasste Angela Merkel abzulösen“, sagt Güllner. " titelt Tag24 in seinem Beitrag.

Ich habe grundsätzliche Zweifel an der Qualität solcher Umfragen, ist es doch immer die Frage, wen man fragt. 

Sollte es wirklich Wähler geben, die in Schulz die Lösung der deutschen Probleme sehen und Ihn wählen um Merkel ab zu lösen? Nun, diese Wähler haben wohl nicht verstanden, daß die SPD ein Teil des Problems ist und nicht die Lösung. Die Wahlversprechen, welche heute so vollmundig von Herrn Schulz vermittelt werden, wären unnötig, wenn die SPD wirklich etwas ändern wollte. Vergessen wir doch nicht, daß die SPD seit Jahren Regierungspartei ist und die angesprochenen Themen zur Lösung hätte führen können. Warum sollte man also glauben, daß die SPD unter Schulz tut, was Sie bisher unterlassen hat. Nein, die SPD wird Deutschland noch tiefer in den Dreck fahren, so sie denn gewählt wird.

Damit kommen wir wieder zur AfD, einer jungen Partei mit viel Potenzial und vor allem, mit einem realistischen Wahlprogramm.

Link zum Beitrag von Tag24

Link zum Wahlprogramm der AfD

Unterkategorien

Eine wöchentliche und alternative Presseschau. Artikel, die im laufe einer Woche in den Mainstream-Medien auftauchen und kontrovers diskutiert werden sollten.