BuVo-Neuwahl durch Basis! Mitgliederentscheid jetzt!

Antrag auf Mitgliederentscheid - hier klicken und Formular laden!

Sehr geehrte Mitglieder der AfD,

wir halten eine Neuwahl des Bundesvorstandes noch vor der Bundestagswahl durch die Basis für dringend notwendig. Für die Mitglieder muß vor ihrem Engagement im Wahlkampf geklärt sein, wofür ihre Vorstände stehen. Wir wollen eine freiheitliche und basisdemokratische Alternative.

Die reguläre Amtszeit des BuVo endet 2 Jahre nach dem Essener Parteitag am 04.07.2017.

Danach ist lt. Bundessatzung eine Neuwahl durch den Bundesparteitag per einfacher Mehrheit möglich. Für eine Abwahl vor diesem Datum wäre eine 2/3-Mehrheit erforderlich. Nach dem 15.Juli 2017 beginnen die Schulferien in großen Bundesländern.

Ein Mitgliederentscheid muß durchgeführt werden, wenn dies 3% der Mitglieder verlangen. Es sind also ca. 1.000 Unterschriften von AfD-Mitgliedern erforderlich, um diesen Entscheid zu veranlassen.

Wir bitten Sie daher, unsere Forderung zu unterstützen und per Brief das unterschriebene Formular an unseren Kameraden Norbert Mayer in Freital zu senden.

Ende März - besser noch vorher, wenn die 3% erreicht sind -  soll eine Übergabe der Forderung nach einem Mitgliederentscheid an die Bundesgeschäftsstelle erfolgen. Ca. 2 Wochen danach sollte die Bundesgeschäftsstelle die Unterlagen für den Mitgliederentscheid an die Mitglieder versenden können, nach weiteren ca. 4 Wochen kann die Auswertung erfolgen und danach, wenn eine Mehrheit der Mitglieder dies will, der Mitgliederparteitag organisiert und eingeladen werden. In diesem Zeitstrahl sind die satzungsmäßigen Fristen eingehalten.

Für eine basisdemokratische AfD, für unser Deutschland!

Es grüßen Sie

Roland Ulbrich, LV Sachsen

Birgit Drosd, LV NRW

Dirk Treff, LV Thüringen

Norbert Mayer, LV Sachsen

Quelle: Email

Kommentare  

+2 # AfD Mitgliederentsc heidNorbert Mayer 2017-03-16 23:09
Das Antragsformular ist hier zu finden:
.../Formular%20Mitgliederentsc heid_2017_2302.pdf
Antworten | Dem Administrator melden
+1 # Warum der Entscheid notwendig ist.Carsten Härle 2017-04-10 09:00
Mitgliederentsc heid: Neuwahl des Bundesvorstands mit Ablauf der regulären zweijährigen Amtszeit zum 4.7.2017.

Eine Neuwahl des Bundesvorstande s noch vor der Bundestagswahl durch die Basis ist dringend notwendig. Für die Mitglieder muss vor ihrem Engagement im Wahlkampf geklärt sein, wofür ihre Vorstände stehen.

Leider ist zunehmend festzustellen, dass der Bundesvorstand bzw. einzelne Personen darin nicht in der Lage ist, die Einheit der Partei zu wahren und zu stabilisieren und stattdessen immer wieder mit Aktionen auffällt, die massiven Unfrieden in die Partei bringen, gegen die Meinung der Parteibasis gerichtet oder sogar rechtlich nicht haltbar sind (siehe durch das Bundesgeschieds gericht gestoppte Auflösung des LV-Saarland oder das Auftrittsverbot bei Pegida sowie diverse PAV-Anträge u.a. gegen Björn Höcke oder gegen den Zweitplazierten in Sachen Jens Maier).

Als basisdemokratis che Partei muss der Vorstand als ausführendes Organ die Meinung der Mitglieder vertreten, die Grundwerte der AfD wie Mut zur Meinungsfreihei t und Mut zur Wahrheit sowie das Recht (auch in der eigenen Satzung) uneingeschränkt vertreten und nicht dagegen arbeiten.

Die reguläre Amtszeit des BuVo endet zwei Jahre nach dem Essener Parteitag am 04.07.2017. Danach ist lt. Bundessatzung eine Neuwahl durch den Bundesparteitag per einfacher Mehrheit möglich und regular vorgesehen. Nach dem 15.Juli 2017 beginnen die Schulferien in großen Bundesländern.

Eine außerordenliche Verlängerung der Amtszeit über die regulären zwei Jahre hinaus etwas durch besondere Leistung ist nicht zu rechtfertigen, so dass eine rechtzeitige Neuwahl erforderlich ist. Daran ändert auch nichts die kommende Bundestagswahl. Hier wäre es im Gegenteil wichtig, dass ein neuer Vorstand mit mehr Mut zur Einigkeit, Wahrheit, Meinungsfreihei t und Recht den potentiellen Wählen zeigt, dass die AfD eine echte Alternative ist.

Ein Mitgliederentsc heid muss nach Satzung durchgeführt werden, wenn dies 3% der Mitglieder verlangen. Es sind also ca. 1.000 Unterschriften von AfD-Mitgliedern erforderlich, um diesen Entscheid zu veranlassen.

Wir bitten Sie daher, unsere Forderung zu unterstützen - per Brief das unterschriebene Formular an unseren Norbert Mayer in Freital zu senden.

Wenn die 3% erreicht sind - soll eine Übergabe der Forderung nach einem Mitgliederentsc heid an die Bundesgeschäfts stelle erfolgen. Ca. 2 Wochen danach sollte die Bundesgeschäfts stelle die Unterlagen für den Mitgliederentsc heid an die Mitglieder versenden können, nach weiteren ca. 4 Wochen kann die Auswertung erfolgen und danach, wenn eine Mehrheit der Mitglieder dies will, der Mitgliederparte itag organisiert und eingeladen werden. In diesem Zeitstrahl sind die satzungsmäßigen Fristen eingehalten.

Für eine basisdemokratis che AfD, für unser Deutschland!
Antworten | Dem Administrator melden

Kommentar schreiben

Wir freuen uns über jeden sachlichen Kommentar. Allerdings sind Beleidigungen oder Fäkalsprache unerwünscht und führen zu Sperrung!


Sicherheitscode
Aktualisieren